Vereins-Shop

 
25.01.2019
Maya Anane

 

SG Yellow-Effretikon – TV Uster 28:29

Am Freitagabend besammelten wir uns im Mattenbach Winterthur. Wir zogen uns um und gingen direkt in die Halle um uns aufzuwärmen. Leider waren auch paar Spielerinnen ein bisschen krank, doch trotzdem konzentrierten sich alle . Um 20:00 pfiff der Schiri an und es wurde ernst. Es war ein sehr Kopf an Kopf Spiel. In der ersten Halbzeit waren wir paar Tore voraus, doch Uster war uns leicht auf der Spur. In der Verteidigung sowie auch im Angriff lief es ziemlich und die erste Halbzeit war schon um. In der zweiten Halbzeit machten wir uns auf etwas gefasst da, wir ziemlich gleich stark waren wie Uster. In den ersten gespielten Minuten waren wir irgendwie nicht ganz bei der Sache und somit holte uns Uster auf. Sonst lief es ganz gut in der zweiten Halbzeit aber mit der Zeit vermehrten sich die Fehler. In der letzten Spielminute stand es 29:28 für Uster und wir waren im Angriff aber leider wurde eine Spielerin von uns verletzt und der Schiri musste den Match unterbrechen, da die Spielerin ärztliche Versorgung brauchte. In dieser Zeit mussten wir warm bleiben. Schlussendlich waren noch 9 Sekunden Spielzeit aber Uster entschied den Match für sich.

Trotz knapper Niederlage waren wir sehr stolz auf unsere Leistungen und sind bereit für den zweiten Match gegen Uster in ihrer Heimhalle.

 

Es spielten: Ronja; Alyssa, Leandra, Sarina, Nadja, Maya, Aline, Jael, Muriel, Hannah, Lena, Noé, Nathalie

Yellow
13.01.2019

SC Frauenfeld - SG Yellow-Effretikon 12:19 (5:11)
Das erste Spiel auf der Stufe Inter begann um 13:30 in Frauenfeld. Wir versammelten und eine Stunde vor Spielbeginn um uns umzuziehen und einzuwärmen. Alle waren nervös, denn niemand wusste was auf uns zukommt, es war Neuland. Das Spiel begann, aber man bemerkte noch keinen Unterschied bezüglich des Niveaus. Als wir nach 10 Minuten trotz Strafen bereits 4 Tore in Front lagen, merkten wir, dass wir mithalten können, wenn nicht besser sind. Somit konnten wir den Vorsprung bis zur Pause auf 6 Tore ausbauen 5-11. Wir starteten in die zweite Hälfte mit dem Ziel, den Vorsprung auszubauen und dies gelang uns. Die ersten Teile der Hälfte gehörten uns, wir spielten weiter Solid und konnten den Vorsprung ausbauen. Aber gegen Ende kamen Frauenfeld nochmals auf und konnte wieder ein paar Tore gutmachen. Zur Schlusssirene stand es 12-19 und wir konnten somit einen guten Einstand feiern.

Es spielten: Ronja, Maria; Nathalie, Hannah, Leandra, Nadja, Maya, Hatsa, Noée, Jael, Lena, Aline und Muriel

 

Lenny Schürch
09.12.2018

 
SG Zürisee 2  -  SG Yellow-Effretikon 16:24 (7:12)
Für das erste der zwei Aufstiegsspiele mussten wir nach Wädenswil wo uns SG Zürisee erwartete. Die Vorbereitung aufs Spiel verlief nicht nach Wunsch, denn wir konnten erst mit einer halben Stunde Verspätung beginnen zu spielen. Als das Spiel endlich begann, war es zu Beginn recht ausgeglichen und doch konnten wir die Führung an uns reissen, welche wir auch nicht mehr hergaben. Wir erspielten uns eine 3-Tore Führung, welche noch höher hätte sein können, jedoch wurde diese durch mehrere Eigenfehler vergeben. Bis zur Pause konnten wir den Vorsprung auf 5 Tore vergrössern und mit 7-12 in die Pause gehen. Nach der Pause liessen wir ein wenig nach, wir machten zu viele Fehler und sie konnten den Rückstand ein bisschen aufholen. Wir brauchten ein paar Minuten bis wieder wieder überzeugend wurden. Gegen Ende hatten wir noch den längeren Atem, wodurch wir den Vorsprung auf 8 Tore vergrössern konnten und mit dem Schlussresultat 16:24 nach Hause gehen konnten. Nun freuen wir uns auf das Rückspiel um den Aufstieg zu sichern.
 
Es spielten: Maria, Ronja;Nadja, Leandra, Hannah, Sarina, Nathalie, Alyssa, Hatsa, Maya, Jael, Muriel, Lena, Aline

15.12.2018
Sarina Caplazi
SG Yellow-Effretikon - SG Zürisee 2 23:14 (12:5)
Heute trafen wir um 19.00 Uhr in den Eulachhallen in Winterthur ein und zogen uns gemütlich zum Match um. Wir wärmten uns zackig ein und machten uns immer wieder klar, dass es heute um viel geht. Nach dem Einwärmen begaben wir uns in die Garderoben. Auf dem Flur lagen viele kleine Schokoladen-Marienkäfer und die gesamte Garderobe wurde vom F2 und der SPL von Yellow Winterthur dekoriert! Im Namen vom ganzem Team möchte ich mich nochmals ganz herzlich bei euch bedanken!
Beide Teams liefen hochmotiviert ein. Wir schriehen so laut wie noch nie unseren Gruppenspruch und begaben uns aufs Feld bzw. auf die Bank.
Der Pfiff ertönte. Nach wenigen Minuten durfte unser Gegner (SG Zürisee2) einen Penalty schiessen, bei welchem sie leider auch trafen. Wir lagen 0 zu 1 im Rückstand. Dann fiel ein weiteres Tor unseres Gegners. Dadurch liessen wir uns nicht aus der Ruhe bringen und holten zuerst auf, dann gerieten wir, zum ersten Mal in diesem Spiel, in Führung. Wir freuten uns und verschafften uns bis zur Halbzeit einen Vorsprung von 7 Toren.
Wir schrien unseren Mannschaftsspruch noch lauter als zuvor und begaben uns in die 2. Halbzeit. Unser Team schoss noch ein Paar Tore und begann dann komisch zu spielen, dabei unterliefen uns dumme Fehler, wodurch unser Gegner Tore machen konnte. Unsere Trainer nahmen ein Time Out und sagten uns mehrere Male, dass wir Handball spielen sollten und als Team handeln sollten. Nach einiger Zeit konnten wir wieder einige Tore erzielen und uns einen ausreichenden Vorsprung verschaffen. Fünf Minuten vor Matchende lösten unsere Trainer ein weiteres Time Out ein, um uns zum Aufstieg zu  gratulieren. Wir kämpften nun auch noch die letzten Minuten mit bester Unterstützung von der Bank und von der Tribüne aus und gingen letztendlich mit einem Sieg von 24 zu 13 aus dem Spiel. Wir konnten es kaum fassen, jetzt im Inter spielen zu dürfen und einige brachen in Tränen aus. Auf jeden Fall freuten sich alle sehr!
Vielen Dank für alle, die uns in irgend einer Form unterstützt haben! Ihr seid einfach die Besten!
 
01.12.2018
Yellow

 
SG Züri Unterland - SG Yellow-Effretikon 13:29 (7:14) 
Am Samstag, 1.12.2018, hatten wir ein Spiel gegen SG Zürich Unterland. Wir trafen uns um 10:00 Uhr in der Militärhalle in Bülach. Wir wussten, wir müssen mit einem guten Torverhältnis gewinnen, um in unserer Gruppe erste zu bleiben.
Wie waren alle motiviert und freuten uns auf das Spiel, denn wir wussten, dass wir es gewinnen können. Die Stimmung im Team war sehr gut. Wir waren 14 Spielerinnen somit konnten wir auch genug auswechseln. Seriös gestartet zog es sich durchs ganze Spiel und somit erzielten wir einen souveränen Sieg. Zum Schluss stand 29:13 für uns. Die Freude war beim ganzen Team gross. Trotz all der Freude mussten wir noch abwarten, was unser Gegner im Fernduell macht, denn dies war entscheidend. Zu später Zeit kam dann die Neuigkeit, dass wir den ersten Rang halten können und somit uns auf den Aufstiegsgegner freuen können.

Motiviert gehen wir jetzt an die Aufstiegspiele die wir gegen SG Zürichsee 2 absolvieren werden. DAS HEIMSPIEL IST AM 15.12. UM 20:00 IN DER EULACHHALLE 2B!!!!!!!!!

 Es spielten: Hannah, Jael, Lena, Hatsa, Maya, Noée, Sarina, Alyssa, Aline, Nadja, Nathalie, Maria, Ronja, Leandra



 

Unsere Sponsoren