Vereins-Shop

 

Larissa Zoller
14.04.2018

Grün-Weiss Effretikon - Seen Tigers 18:7 (12:2)
Der letzte Match startete um 17.00 Uhr. Und wir alle standen unter sehr grossem Druck, denn wir mussten gewinnen sonst würden wir unser lang erkämpften 1. Platz wieder abgeben. Und das war keine Option.
Noch während dem Einlaufen, dachten wir, dass es ein anstrengender, anspruchsvoller und knapper Match werden wird. Doch es kam alles ganz anders. Nach einer Viertelstunde stand es schon 5:1 für uns. Wir verteidigten super und halfen uns gegenseitig die stärkeren Spielerinnen zu verteidigen. Die Schüsse die doch noch zum Tor gingen konnten unsere Torhüter oftmals erfolgreich abwehren. An unserer Verteidigung konnten wir also nichts aussetzen. Was beim Angriff allerdings nicht so ganz der Fall war. Wir hatten unsere Chancen, aber leider war der Ball zu oft nicht im Tor oder der gegnerische Torwart stand im Weg. Trotzdem konnten wir mit unserer Verteidigung genug Abstand zu den Gegnerinnen aus Winterthur schaffen. In der Halbzeit stand es dann 12:2 zu unseren Gunsten.
In der Pause konnten wir noch etwas Kraft tanken und die Anspannung etwas ablegen. Mit noch grösserer Motivation dieses Spiel für uns zu entscheiden, starteten wir in die 2. Halbzeit. Obwohl wir nicht mehr so viele Tore erzielten wie vor der Pause konnten wir unseren Abstand gut halten und machten unseren Gegnerinnen das Leben so schwer wie möglich. Also stand am Schluss 18:7 für uns. Was bedeutete, dass wir unseren 1. Platz verteidigen konnten und unser Fleiss sich endlich ausgezahlt hat.
Bei dieser Gelegenheit möchte ich im Namen des gesamten Teams unseren Trainern nochmals ganz Herzlich danken für die vielen geduldigen, anstrengenden aber doch tollen Trainings und Spielen mit uns. Sie haben einen grossen Teil dazu dabei getragen, dass aus einem etwas «Chaotischem» Haufen ein motiviertes und tolles Team entstanden ist. Herzlichen Dank dafür.

Es spielten: Flavia, Maria, Larissa, Tea, Nathalie, Melina, Kati, Janina, Kira, Selina, Linda, Maya

24.03.2018
Maria Hocevar

HC Bülach : Grün-Weiss Effretikon 25:24
Treffpunkt wir sind ready für unseren 2. letzten Match. Unser Zielort ist Bülach und das Motto ist, wir wollen gewinnen! Es ist ein spannendes Spiel, wir wurden gefordert, welches ein spannendes Spiel für die Zuschauer war. Goal da, Goal dort. Nach unserem Time-out konnten wir gut mithalten und versagten 3 Sekunden vor Schluss, welches den Sieg für unsere Gegnerinnen bedeutete. Fazit dieses Matches, es war unser bestes Spiel bisher, obwohl wir als Verlierer vom Platz gingen.
Es war eng, die andere Manschaft hatte einfach mehr Glück.
Nun werden wir die Energie auf unseren Schlussmatch am 14. April setzen und hoffen, dass wir mit einem Sieg und einer guten Saisonklassierung rechnen können. 

Es spielten: Flavia; Larissa, Selina, Teodora, Kati, Melina, Maya, Kira, Maria


 
Katerina Lampiris
03.03.2018

Grün-Weiss Effretikon - SG Züri Oberland  23:18 (10:11)
Zürich Oberland hiess unser Gegner. Ein paar der gut spielenden kamen uns bekannt vor, also wussten wir etwa was auf uns zukommen wird. Die Spannung unserer Mannschaft stieg. Wir wollten siegen! Der Schiri Pfiff das Spiel an. Nach 5 Minuten mit einem Rückstand von 4:0 für den Gegner setze Christine zum Glück ein Timeout ein. Auch danach kamen wir nicht richtig ins Spiel. Ballverluste und technische Fehler und 4x 2 Minuten Straffen setzen uns zusätzlich zu. 5 Minuten vor Halbzeit Ende drehten wir das Spiel um und standen in der Halbzeit 10:11 im Rückstand. Christines Prophezeiung rückte in machbarer Nähe. Wir kotrollierten das Spiel weiterhin, so dass wir Mitte zweiter Spielhälfte in Führung gingen. Zur Freude der Zuschauer kassierten wir weiter 4x 2 Minuten Strafen und eine rote Karte. Der Gegner kassierte ebenfalls 6x 2 Minuten Strafen. Alles vergessen, nach Ende der Spielzeit gewannen wir das Spiel mit 23:18.

Es spielten: Flavia; Kati; Melina, Selina, Maya, Janina, Larissa, Kira, Maria, Nathi, Linda, Teodora
Melina Zoller
10.03.2018

SG Golsdküste - Grün-Weiss Effretikon  21:32 (9:19)
Trotz nicht alle Spielerinnen unserer Mannschaft dabei waren, fuhren wir voll motiviert nach Meilen. Nach einem kurzen Einlaufen erfolgte dann auch schon pünktlich um 15:00 Uhr der Anpfiff. Die ersten Minuten, voll konzentriert, gingen wir in Führung und so blieb es auch bis zur Pause. In der Pause bekamen wir den Rat, mehr mit Zusammenspielen und Spielzügen zu spielen um unsere Kraft wieder ein bisschen aufbauen zu können. Leider konnten wir den Rat nicht umsetzen und der Gegner schoss ein Tor nach dem anderen. Ein Timeout war nötig um uns wieder auf Kurs zu bringen, was auch Wirkung zeigte, und so konnten wir den Match mit 32:21 gewinnen.

Es spielten: Flavia; Melina, Linda, Selina, Teodora, Janina, Nathalie, Maria, Kati, Kira

 
Maya Anane
28.01.2018

GC Amicitia Zürich - Grün-Weiss Effretikon 13:40 (5:18)
Wir fuhren um 9:15 schon los in die Saalsporthalle in Zürich, denn unsere Gegner waren GC. Mit viel Neugier aber auch kleiner Nervösität, wärmten wir uns dort ein und um 10:30 ging es schon los. Nach schon wenigen Minuten erzielten wir das erste Tor aber GC war uns leicht auf der Spur, deshalb stand es bei der 13 Minute erst 5:5. Es gab ein Time-Out und wir sammelten uns alle wieder und wir schossen Tor nach Tor. Nach der ersten Halbzeit war es schon klar das sie uns nicht mehr aufholen konnten. In der zweiten Halbzeit nutzen wir unsere Chancen und haben alles ausprobiert was wir im Training trainiert haben und mit Erfolg.
Schlussendlich gewannen wir mit 40:13 

Es spielten: Flavia, Melina, Selina, Janina, Larissa, Maria, Nathalie, Maya, Kira, Tea, Linda

 

Unsere Sponsoren