Vereins-Shop

 

H2 - Knappe Heimniederlage

Simon Amann
30.09.2017
Grün-Weiss Effretikon 2 – HC Rüti Rapperswil Jona 16:17 (9:9)
Nach einem verschlafenen Start lief das Zwei meist einem Rückstand hinterher. Leider hatte man in der Offensive zu wenig Durchschlagskraft um gegen die starke Verteidigung von RüRaJo regelmässig zu scoren. So nützten auch sensationelle 62 Prozent abgewehrte Bälle von Migi Vera nichts.
Das Zwei war wohl mit seinen Gedanken noch irgendwo, aber auf alle Fälle nicht bereit, dieses Handballspiel von Anfang an konzentriert zu starten. In der Verteidigung liess man dem Gegner viel zu viel Raum, was dieser konsequent ausnützte. So sah man sich nach kurzer Zeit mit vier Toren im Hintertreffen. Ab dann entschied man sich aber auch ein wenig mitzumachen. Tor um Tor konnte aufgeholt werden und zur Pause stand ein Remis.

Nach dem Seitenwechsel zog man leider auch wieder einige schlechte Minuten ein. Obwohl die Defensive nun stand wie eine Wand konnte man sich keinen Vorsprung erspielen. Im Angriff wurde gleich reihenweise gesündigt und man stand gegen die kompakte Defensive des Gegners immer wieder auf verlorenem Posten. Es fehlte der Shooter aus dem Rückraum für die einfachen Tore. So traf RüRaJo 1 Minute vor Schluss zur Führung. Der letzte Wurf vom Zwei landete an der Querlatte.

Weiter geht’s am nächsten Freitag im Cup gegen den 2. Ligist Kloten. Wir freuen uns natürlich über zahlreiche Fans auf!

Bilder vom Spiel (Fotos: Josef Schilliger)

Grün-Weiss Effretikon 2 – HC Rüti Rapperswill Jona 16:17 (9:9)
Grün-Weiss: Migi Vera, Stephan Jegen, Simon Amann, Sirik Kläy, Silvio Heid, Dominik Gsteiger, Matthias Geiger, Remo Schällibaum, Tobias Bornhauser, Reto Jäggi, Daniel Thum, Flavio Conrad, Dario Bernet, Philip Stiha

Unsere Sponsoren