Vereins-Shop

 

H1 - Wiedermal ein knapper Sieg

06.04.2019
Felix Tuchschmid
 
Grün-Weiss Effretikon 1 – HC GS Stäfa 30:28 (14:13)
Vor dem direkten Duell am Samstagnachmittag lagen das Herren 1 von Grün-Weiss Effretikon und der HC GS Stäfa in der Tabelle punktgleich auf Platz 6 und 7. Zum Ende der Saison wollten die Grün-Weissen nochmals zeigen, dass sie die bessere Mannschaft sind und den Sieg gegen Stäfa aus dem Hinspiel auch auswärts bestätigen.
 
Zu Beginn der Partie hatten die meisten Spieler noch grössere Probleme mit dem teilweise rutschigen Ball – wenig Spielfluss und viele technische Fehler waren daher wohl unvermeidbar. Je länger das Spiel dauerte, desto besser gewöhnten sich die Spieler an den Ball und desto besser wurde die Spielqualität. Es entwickelte sich ein spannender Fight zweier Teams auf Augenhöhe. Defensiv waren die Grün-Weissen vor allem auf den Flügelpositionen anfällig und kassieren Tor um Tor. Im Angriff konnte sich das Herren 1 jedoch an diesem Nachmittag auf Maurice Tschamper verlassen, der aus allen möglichen und unmöglichen Lagen aufs Tor schoss und dessen Bälle für den gegnerischen Torwart scheinbar unhaltbar waren. 
 
Die Partie war geprägt von erstaunlich vielen Führungswechseln – mal schafften die Grün-Weissen kurz vor der Pause noch die Wende, mal erzielte Stäfa wieder vier Tore am Stück. Das spricht einerseits für die Moral beider Mannschaften, nie aufzugeben. Andererseits scheint die Souveränität im Umgang mit Vorsprüngen bei beiden Mannschaften auch gegen Ende der Saison noch nicht wirklich vorhanden. So konnte sich kein Team entscheidend absetzen und die Partie steuerte auf ein enges Finish zu. 
 
Grün-Weiss behielt kurz vor Schluss die Nerven. Auf der einen Seite verwandelte Dario Bernet auch seinen vierten 7-Meter an diesem Nachmittag, auf der andern Seite war Torwart Marco Kistler zur richtigen Zeit zur Stelle und parierte einen fälligen Penalty von Stäfa. Nach dem erneuten Führungstreffer für die Grün-Weissen durch den Berichterstatter machte das Herren 1 hinten dicht und Topscorer Maurice Tschamper krönte seinen Nachmittag mit seinem zwölften Tor zum Schlussresultat von 30:28 (da muss wohl jemand zum letzten Saisonspiel sehr viel Bier mitbringen).
 
Wie in beinahe jedem Spiel der Rückrunde bot das Herren 1 den Zuschauern ein äusserst spannendes und ausgeglichenes Spiel mit wieder einmal knappem Endresultat. Doch Grün-Weiss zeigte im zweitletzten Spiel der Saison eine starke Leistung und geht schlussendlich als verdienter Sieger vom Platz. Erfreulich ist, dass beim Herren 1 auch gute Spiele und Siege möglich sind, wenn einige Leistungsträger fehlen. Es zeichnet das Team aus, dass – wenn nötig – immer wieder andere Spieler einspringen können.
 
Stäfa Frohberg, ca. 60 Zuschauer
 
Es spielten: Dario Bernet, Jakob Ehrensperger, Silvan Grosse-Holz, Kthim Imeri, Marco Kistler, Gianluca Meili, Maxim Morskoi, Andris Sailer, Maurice Tschamper, Felix Tuchschmid, Carlo Vogt, Matej Zelko
 

Unsere Sponsoren