Vereins-Shop

 

H2 - Unglückliche Reise ins Tösstal

Simon Amann
26.01.2019
HC Turbenthal - Grün-Weiss Effretikon 29:21 (14:11)
Nach zuletzt drei Siegen en Suite verlor das Zwei gegen ein zähes und athletisch starkes Turbenthal relativ klar. Der Anfang wurde ausgeglichen gestaltet, doch mit fortlaufender Dauer der Partie konnten die Grün-Weissen nicht mehr ganz mithalten und mussten als Verlierer die Heimreise antreten.
 
Das Zwei zeigte eine starke Startphase. In der Defense wurde aggressiv gearbeitet und dem Gegner fast keine guten Abschlüsse zugestanden. Vorne konnte im Gegensatz zum Hinspiel besser mit der offensiven Deckung der Turbenthaler umgegangen werden. Dank guten Laufwegen erzielte das Zwei herrlich herausgespielte Tore. Leider kam dann der Faktor Fitness ins Spiel. Turbenthal zog das Tempo locker durch. Die Beine der Grün-Weissen wurden nun schwerer. Dies führte zu einigen Strafen und Unkonzentriertheiten. Der Ball wurde dem Gegner geschenkt und diesen zu leichten Gegenstosstoren eingeladen, während der eigene Angriff nun schwächelte. Nichts desto trotz – zur Pause war noch alles offen.
 
Die Tendenzen für das Zwei zeigte aber auch zu Beginn der zweiten Halbzeit nach unten. Irgendwie wollte der Turnaround nicht mehr richtig gelingen. Es fehlten nirgendwo richtig viel aber doch überall ein bisschen. Der Abstand wurde immer grösser und die Hoffnung auf Punkte war bald ganz weg. Was dann leider passierte machte diesen Handballnachmittag zu einem richtig blöden: Sam Flühmann riss sich bei seinem Comeback nach 8 Monaten die Achillessehne und fand sich im Spital wieder. Wir wünschen dir gute Besserung! Das Resultat war nach dieser Aktion dann eher nebensächlich.
 
Grün-Weiss: Migi Vera, Silvan Grosse-Holz, Tobi Bornhauser, Moritz Braun, Dave Roost, Kthim Imeri, Bruno Moser, Patrick Meier, Morris Disch, Silvio Heid, Hansi Gietz, Sam Flühmann, Martin Dürmüller, Marcel Steiger

Unsere Sponsoren