Vereins-Shop

 
Janis Stomeo
20.10.2018

HSG Mythen-Shooters - Grün-Weiss Effretikon  12:52 (5:23)
Um 15:00 Uhr trafen wir uns auf dem Parkplatz vom Schulhaus Eselriet. Nachdem auch die letzten eingetroffen waren machten wir uns auf den Weg. Die Reise begann in Richtung Brunnen SZ, laut Navi 1h 05min fahrt. Vielen Dank an die Mythen Skooters für den unterhaltsamen Vormatchbericht, den fanden wir ziemlich süss, Gruss an der Stelle. Um 17:15 war es so weit… Anpfiff die Mythen Shooters hatten das Erste Anspiel. Es ging keine 30 Sekunden und schon hatten wir den Ball und erzielten unser erstes Tor. Nach den ersten Zehn Minuten stand es bereits 15:2 für Grün-Weiss Effretikon. Das Spiel war ziemlich einseitig. Grün-Weiss Effretikon war den Skooters über den ganzen Match überlegen. Zwischendurch gaben uns die Trainer gewisse Challenges wie zum Beispiel in der Verteidigung die Gegner ins Zeitspiel zu drängen. Oder auch eine andere Challenge war nur mit 5 Feldspielern zu spielen. Diese Challenges meisterten wir mit geringen Aufwand. Wir sind froh, dass wir nicht vergebens nach Brunnen gefahren sind und den Sieg nach Hause gebracht haben. Vielen Dank an die Gastgeber Mythen Shooters und an Martin Defilla, der den Kuchen bringen muss, da er das 50. Tor erzielt hat.

Es spielten: Armin, Janis, Yanik, Silas, Khaled, Talha, Tarik, Martin, Doron
Nicola Schüepp
22.09.2018

SG Horgen/Wädenswil 2 - Grün-Weiss Effretikon  28:37 (14:19)
Am Samstag um 15:45 Uhr trafen wir uns im Eselriet. Unser Team war schon dann sehr demotiviert, weil wir circa 50 Minuten ins Kaff Horgen fahren mussten. Als wir dort ankamen, musste das erste Auto erst noch eine halbe Stunde auf das zweite Auto warten, das sich irgendwo verfahren hatte. Vor dem Anpfiff mussten wie erst mal die Aufstellung besprechen. Es war dieses mal etwas umständlicher, da wir keinen Stamm Hinten Mitte hatten.(Tarik oder Martin). So mussten wir ein klein wenig improvisieren.
 
Für nur einen Auswechselspieler (Ersatztorwart) lief es uns erstaunlich gut. Wir konnten am Anfang einen Vorsprung herausholen. Doch wie es bei unserem Team immer der Fall ist, mussten wir es spannend machen und die Gegner noch ein paar Tore erzielen lassen. In der Halbzeit stand es 19:14 für uns. Trotz Schiedsrichter der viele Macken hat und Gurken auf den Augen trägt, konnten wir unseren Vorsprung verdeutlichen. Unsere Spielzüge klappten ganz gut und wir konnten die Verteidigung durchbrechen. Das einzige Problem war nur noch der Torwart der sich nicht bewegen musste und den Ball trotzdem gehalten hat.
Am Ende des Spiels stand es 38:28 für uns. Das Resultat bewegte die Spieler von Horgen dazu, uns beim Handshake zu schlagen. Was wohl beweist, dass diese am Besten einen Antiaggressions-Kurs besuchen würden.

Es spielten: Nicola, Armin, Yanik, Silas, Doron, Livio, Khaled, Talha
 
08.09.2018
Tarik Cetinkaya
Grün-Weiss Effretikon - SG GC Amicitia / Albis Foxes  34:25 (17:10)
Wie jedes Mal bei einem Heimspiel trafen wir uns 45’ vor Anpfiff in der Garderobe. Wir waren natürlich alle trotz Chilbi  und daher teilweise nicht sehr viel Schlaf hochmotiviert, unser erstes Spiel der Saison zu gewinnen. Auch die Anzahl unserer Spieler deutete eher auf einen Sieg der Gegner. Wir spielten das ganze Spiel über nur mit einem Auswechselspieler, so dass unsere Kräfte nicht geschont wurden. Die Gegner konnten wir auch nicht wirklich einschätzen, da sich Albis Foxes und GC Amctitia in dieser Saison zusammengetan hatten. Trotz allem wurde das Spiel dann nach dem Einlaufen auch pünktlich um 12:30 vom Schiri angepfiffen.

Den besseren Start erwischte definitiv unsere Mannschaft. Wir konnten in der ersten Viertelstunde genau das umsetzten, was uns unsere Trainer vor dem Match gesagt hatten. Nämlich, dass wir mit einer kompakten Verteidigung den Gegner zu Fehlern oder schlechten Abschlussmöglichkeiten zwingen sollten und so unsere Schnelligkeit und individuelle Klasse im Angriff automatisch ausspielen können.
Danach fingen allerdings unsere Kräfte an zu schwinden und wir wurden immer unkonzentrierter. Im Angriff wurden hochprozentige Chancen nicht genutzt und dem Gegner wurde das Leben in der Verteidigung nicht schwer genug gemacht. So wurde der Punkteabstand kleiner anstatt wir ihn vergrössern konnten. Die Halbzeitpause tat uns allen sehr gut und unsere Trainer haben uns weis gemacht, dass dieses Spiel noch nicht gewonnen war. So machten wir Anfangs zweite Hälfte mit mobilisierten Kräften keinen schlechten Job und die Führung konnte nur nicht ausgebaut werden, da Albis Foxes/Amicitia ihre schwierigen Chancen von den Flügeln meistens souverän verwandelte. Auch in der zweiten Halbzeit sank unsere Konzentration nach den ersten 15’ und es wurden oftmals wunderschön herausgespielte Möglichkeiten nicht verwertet. Nach einem Time-Out sammelten wir uns allerdings zum Glück wieder und der Sack wurde mit einigen schönen Toren dann in den letzten 5’ definitiv zu gemacht.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit unserem Saisonauftakt. Durch unseren grossen Willen, wie auch unsere spielerische Klasse stellten wir unter Beweis, dass wir auch nur zu acht nicht zu unterschätzen sind.

Es spielten: Nicolas, Tarik, Livio, Doron, Khaled, Yanik, Janis, Talha

Bilder vom Spiel (Foto: Josef Schilliger)
15.09.2018
Khale Kerouch

Grün-Weiss Effretikon - Seen Tigers  37:13 (20:5)
Am Samstag, dem 15. September, liefen wir in der Esi-Halle ein. Wir betrachteten die Spieler mit Neugier, da wir zum ersten Mal auf sie trafen. Mit dem Pfiff fing das Spiel an, nach kurzer Zeit gingen wir klar in Führung. Nach der ersten Halbzeit fingen schon die ersten Probleme an. Wir spielten viel unvorsichtiger und unruhiger. Die logische Folge war, dass wir durch unseren Fehlern Tore einstecken mussten. Auch unsere Spielzüge wurden überhört oder vergessen, sodass unser Angriff geschwächt wurde. Glücklicherweise kriegten wir uns ein und konnten das Spiel siegreich nach Hause tragen.

Es spielten: Nicola, Armin, Khaled, Doron, Yanik, Tarik, Talha, Janis, Martin, Silas

Unsere Sponsoren