Vereins-Shop

 

H1 - Grün-Weiss macht einen Rang gut

Severin Lutz
09.04.2018
Grün-Weiss Effretikon 1 – TV Uznach 34:33
Im letzten Heimspiel der diesjährigen Saison hat sich Grün-Weiss gegen den TV Uznach ein zweites Mal mit nur einem Treffer Differenz durchgesetzt. Damit hat das Herren 1 in der Rückrunde zu Hause nur einen einzigen Punkt abgegeben und befindet sich nun auf Rang 8.
Am vergangenen Samstag fand der letzte Spieltag der Saison 2017/18 im Eselriet statt. Trotz schönem Wetter fanden einige Fans den Weg in die Halle, um die Heimmannschaften zu unterstützen.
Das Herren 1 traf auf den Abstiegskandidaten aus Uznach, der sich mit einem Sieg am Samstag den frühzeitigen Ligaerhalt hätte sichern können. Obwohl die grün-weissen Spieler die Partie etwas entspannter angehen konnten, als die unter Druck stehenden Gäste, waren zwei Punkte Pflicht.

In der Startphase waren es vor allem die Offensivkräfte der beiden Mannschaften, die sehenswerte Aktionen boten, während die Defensive eher vernachlässigt wurde. Uznach konnte mit ihrem schnellen Spiel überzeugen und stellte das Rückzugsverhalten von Grün-Weiss mehrmals in den Schatten.
Doch dann schaltete das Heimspiel einen Gang hoch. Die Konzentration und die damit verbundene Trefferquote konnten im Angriff gesteigert werden. Defensiv hatte man den Gegner nun besser im Griff und bildete zusammen mit dem Torhüter eine solide Verteidigung.
Es konnte ein Zwischenresultat von 17:10 erspielt werden, bevor erneut ein kleiner Dämpfer folgte. Gleich drei Angriffe in Folge vergab Grün-Weiss durch technische Fehler. Uznach fackelte nicht lange und verkürzte bis zur Pause auf 18:13.

Für Uznach ging es in der zweiten Hälfte um nicht weniger als den Ligaerhalt und das liessen sie sich auch anmerken. Grün-Weiss kam zu locker aus der Garderobe und wurde bereits nach wenigen Minuten um drei Tore ihres Vorsprungs beraubt. Ein Spiel, das die Heimmannschaft zehn Minuten nach der Pause hätte klarmachen können, gewann nun wieder an Spannung.
Es waren die beiden Topscorer von Uznach, welche die grün-weisse Defensive mit schnellen Körpertäuschungen immer wieder alt aussehen liessen. Der Vorsprung schmolz dahin wie die vorigen Osterhasen an der warmen Frühlingssonne.
Offensiv behielt Grün-Weiss aber über weite Strecken die Nerven und verhinderte so während 20 Minuten einen Ausgleichstreffer.  
In der Schlussphase betrug der Vorsprung noch immer ein Tor. Effretikon traf aber in den entscheidenden Momenten und konnte eine Minute vor dem Schlusspfiff auf zwei Tore Vorsprung erhöhen. Uznach verkürzte 15 Sekunden vor Schluss auf 34:33. Mit einer Manndeckung versuchten sie noch ein letztes Mal den Ball zu erobern. Doch das Heimteam spielte die Zeit souverän herunter und sicherte sich einen weiteren Sieg.

Das Herren 1 hat eine für viele unerwartet starke Rückrunde gezeigt und bleibt im Jahr 2018 zu Hause ungeschlagen.
Am kommenden Samstag findet das letzte Meisterschaftsspiel auswärts gegen die Spielgemeinschaft GC Amicitia/ Albis Foxes statt. Mit einem Sieg und etwas Schützenhilfe von Pfadi Winterthur könnte theoretisch sogar noch der siebte Tabellenrang erreicht werden.

Effretikon, Eselriet: ca. 40 Zuschauer
Es spielten: Oktay Bicici, Moritz Braun, Gianluca Meili, Cyrill Strasser, Severin Lutz, Maxim Morskoi, Andris Sailer, Marco Wyss, Simon Gwerder, Felix Tuchschmid, Carlo Vogt, Christian Roost
 
 

Unsere Sponsoren