Portrait Verein

Handballclub Grün-Weiss Effretikon

Wer ist Grün-Weiss?

"Unter dem Namen Grün-Weiss Effretikon besteht ein politisch und konfessionell neutraler Verein im Sinne von Art. 60 ff des Schweizerischen Zivilgesetzbuches." Der Verein bezweckt die Einführung der Mitglieder in den Handballsport, das Austragen gemeinsamer Spiele, die Vorbereitung für Wettkämpfe, die Teilnahme an solchen, ganz allgemein die Förderung des Handballsportes." So steht es in unseren Statuten.

Der Handballclub Grün-Weiss Effretikon fördert den Handballsport seit vielen Jahren und auf allen Stufen. Unsere Trainer haben eine fundierte J+S Ausbildung (Jugend & Sport) absolviert und sind seit vielen Jahren absolute Profis in ihrem Fach. Nicht selten sind dabei auch Talente entdeckt worden, die später den Weg in die nationale Elite gewagt haben.

Wie kam es zur Gründung?

Der Handballclub Grün-Weiss Effretikon ging 1974 (13.09.74) aus der Fusion der beiden Effretiker Handballvereine HC Pfadi Effretikon und HC Effretikon hervor, welche beide bis dahin höchstens in der 2. Liga spielten und sportlich nicht weiter kamen.

Warum der Name "Grün-Weiss"?

Da der eine Verein in weissen und der andere in grünen Tenues spielte, einigte man sich auf den naheliegenden Namen: Grün-Weiss Effretikon 

Weiteres zu Grün-Weiss

Neben der Teilnahme an der Handball-Meisterschaft (September bis April), gehört auch ein Vereins-Chlaushock zum festen Bestandteil des Jahresprogramms. Regelmässig finden Trainingsweekends und Trainingslager für die Junioren statt. Zudem beteiligt sich der Verein am Stadtfest Effretikon (alle 3 Jahre) mit eigenem Festzelt.
Bis zur Saison 1995/96 gehörte Grün-Weiss Effretikon zur Region Nordostschweiz. Seit der Saison 1996/97 spielt Grün-Weiss nun in der Region Zürich. Ab der Saison 16/17 wird die Handballmeisterschaft vom nationalen Verband SHV organisiert.

Im Sommer werden nebst intensiven Trainings auch Turniere besucht und Trainingsspiele ausgetragen. Die Heimspiele sind in der grossen Spielhalle Eselriet, in dieser finden auch die Trainings der meisten Mannschaften statt. Allerdings müssen sich oft zwei Teams die Halle teilen. Weitere Trainingshallen sind: Turnhalle Brüttenerstrasse, kleine Eselrietturnhallen. Vor den Weihnachten zudem in der Sporthalle "Schulhaus Grafstal" noch Heimspieltage statt, da das Eselriet dann anderwertig besetzt ist. 

Da Handball ein Jugend+Sport Sportfach ist, sind auch die meisten Trainings von vereinseigenen J+S-Leitern geleitet.
Der Verein gibt regelmässig Newsletter in elektronischer Form heraus. Gegen Ende Saison wird zusätzlich noch ein Jahresheft versandt, zusammen mit der GV-Einladung.

Seit September 1998 gibt es Grün-Weiss auch im Internet. Seit diesem Datum kann man unter "www.gruen-weiss.ch" die aktuellen Resultate und vieles mehr über Grün-Weiss erfahren. Von 1998 bis und mit Sommer 2015 war Josef "Tschosi" Schilliger für die Webseite zuständig. Nun hat Mischa Schüepp, ebenfalls aus Illnau die Seite unter Kontrolle.

Aktueller Mitgliederbestand (Stand 09.06.2017)

Aktive 71
Nachwuchs 68
Passive 64
Ehrenmitglieder 17
Funtionäre 19
Total Mitglieder 239

 

Aktuelle Mitgliederbeiträge (Stand 09.06.2017)

Aktive Jahrgang 1998 und älter CHF 350
Junioren/innen Jahrgang 1999 - 2004 CHF 250
Junioren/innen Jahrgang 2005 - 2006 CHF 180
Junioren/innen Jahrgang 2007 und jünger CHF 120
Passive CHF 50

 

1. Mannschaft

Saison 78/79 Erstmals spielt eine Mannschaft von Grün-Weiss Effretikon in der 1. Liga.
Saison 81/82 Nach drei Jahren in der 1. Liga, spielt Grün-Weiss Effretikon nun in der Nationalliga B.
Saison 85/86 Nach fünf Jahren NLB, Abstieg in die 1. Liga.
Saison 87/88 Nach dem sofortiger Wiederaufstieg in die NLB erfolgt nach nur einem Jahr wieder der Abstieg in die 1. Liga.
Saison 93/94 Für weitere zwei Jahre gehört Grün-Weiss Effretikon der NLB an.
Saison 94/95 Abstieg in 1. Liga.
Saison 96/97 Abstieg in 2. Liga.
Saison 97/98 Abstieg in 3. Liga, aber dank der 2. Mannschaft ist Grün-Weiss Effretikon weiterhin in der 2. Liga vertreten.
Saison 98/99 Eine junge Mannschaft kann wieder in der 2. Liga Fuss fassen. Der Neuanfang ist gelungen.
Saison 99/00 Die Qualifikation für die Aufstiegsrunde wurde zwar nicht erreicht, aber der 3. Rang war ein Erfolg.
Saison 00/01 Der diese Saison erreichte 3. Rang war für viele eher enttäuschend, hatte man doch mehr erhofft.
Saison 01/02 Ohne Trainer und relativ kleinem Kader reichte es gerade für Rang 7.
Saison 02/03 Wieder mit Trainer wurde das minimale Saisonziel (Rang 5) gerade mal erreicht.
Saison 03/04 Enttäuschende Saison, obschon die 1. und 2. Mannschaft in der Finalrunde mitspielte. Rang 9 hinter der 2. Mannschaft.
Saison 04/05 Eine 2. Liga Mannschaft schaffte den Ligaerhalt - die andere stieg in die 3. Liga ab.
Saison 05/06 Die 1. Mannschaft konnte sich in der 2. Liga halten, während sich die 2. Mannschaft in der 3. Liga in den vorderen Rängen sah.
Saison 06/07 Saisonziel Ligaerhalt (2. Liga) wurde erreicht - wenn auch nur über Abstiegsrunde und Barragespiele gegen 3. Liga Gruppensieger. Herren 2 belegte in der 3. Liga einen Mittelfeldplatz.
Saison 07/08 Wieder musste in Barragespielen um den Verbleib in der 2. Lige gekämpft werden, was schliesslich von Erfolg gekrönt war. Die 2. Mannschaft belegte in der 3. Liga Rang 2.
Saison 08/09 Die 1. Mannschaft erreichte dieses Jahr ohne Barragespiele den 6. Schlussrang in der 2. Liga. Die 2. Mannschaft belegt in der 3. Liga Rang 4.
Saison 09/10 Bangen bis zum Schluss - aber dank glücklicher Fügung musste das anstehende Barragespiel um den Ligaerhalt nicht gespielt werden: Grün-Weiss 1 bleibt in der 2. Liga. Die 2. Mannschaft erreichte wiederum den 4. Rang in der 3. Liga.
Saison 10/11 Nun hat es Grün-Weiss 1 erwischt: Abstieg in die 3. Liga.
Nichts Neues hingegen bei der 2. Mannschaft: Rang 4 in der 3. Liga.
Saison 11/12 Der angestebte sofortige Wiederaufstieg in die 2. Liga wurde trotz Gruppensieg nach Niederlagen in den Aufstiegsspielen nicht erreicht. Das 2. Team in der 3. Liga belegte Rang 6.
Saison 12/13 Mit Schlussspurt erreichte die 1. Mannschaft in der 3. Lige Rang 4. Rang 6 in der 3. Liga errreichte die 2. Mannschaft.
Saison 13/14 Schon früh aus dem Rennen für die Aufstiegsspiele reichte es der 1. Mannschaft in der 3. Liga zu Rang 2. Für das "Zwei" resultierte Rang 7 in der 3. Liga.
Saison 14/15 Die 1. Mannschaft erreichte den 2. Rang (3. Liga) hinter dem späteren Aufsteiger HSV Säuliamt. Die 2. Mannschaft landete auf dem 3. Platz (3. Liga).
Saison 15/16 Das H1 wurde Zweitplatzierter, hat dafür gegen den Gruppenleader das zweitletzte Spiel noch gewonnen. Dafür hat die zweite Mannschaft die Meisterschaft als Erstplatzierter beendet und durfte drei Aufstiegsspiele absoliveren. Dort verlor man knapp 2/3 der Spiele
17/Saison 16 Als Gruppenzweiter in der 3. Liga war man für zwei Aufstiegsspiele gegen SV Lägern Wettingen qualifiziert. Im Rückspiel bezwang man den Genger mit 26:13 und stieg in die 2. Liga auf. Rund 200 Zuschauer waren begeistert!
Die 2. Mannschaft in gleicher Liga beendete die Saison auf Rang 6.

 

Junioren / Juniorinnen

Die Junioren waren lange in der obersten Juniorenliga (A-Inter-Junioren) vertreten und schafften sogar einmal die Qualifikation zur Finalrunde um die Schweizer Meisterschaft.
Ende Saison 04/05 schafften die U21 Junioren den Aufstieg in die Inter-Klasse.
Von der Saison 85/86 bis 98/99 spielten für Grün-Weiss auch immer Juniorinnen in der Meisterschaft mit.
Ab der Saison 04/05 spielen nun wieder Juniorinnen (U15) in Grün-Weiss Tenues.
Die U13 qualifizierten sich in der Saison 06/07 für die Teilnahme an der Schweizer Meisterschaft.
Seit ein paar Jahren spielen die Nachwuchteams regelmässig um den Cup- oder Regionalmeistertitel mit und können immer wieder Medaillen mit nach Hause nehmen.

Frauen

Die Frauen Mannschaft gehörte lange Zeit der 2. Liga an. Seit der Saison 92/93 pendelt sie zwischen der 2. und 3. Liga.
Obschon in der Saison 99/00 der Ligaerhalt in der 2. Liga geschafft werden konnte, war dies mangels Spielerinnen vorerst die letzte Saison mit Grün-Weiss Frauen.
Erst im Frühling 2015 konnte nach 15 Jahren Unterbruch wieder eine Frauenmannschaft gegründet werden. Der Ansturm war sehr gross, viele ehemalige Juniorinnen fanden den Weg zurück zum Handball und zu Grün-Weiss.

Schnuppertrainings

Es ist jederzeit möglich, kostenlos ein Schnuppertraining durchzuführen. Unter der Kategorie Teams sind die einzelnen Mannschaften mit Kontaktpersonen und Trainingszeiten abrufbar. Die Kategorien U8 bis U19 entsprechen den jeweiligen Altersstufen. Bsp: Ein 12jähriges Kind darf bei der U13 vorbeischauen. Bei den Herrenteams (ab 19 Jahren) empfiehlt sich vorerst ein Training bei der zweiten oder dritten Mannschaft. Hier kann man sich fürs Probetraining anmelden.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (170423_final_Mitgliederbeitragsreglement.pdf)Mitgliederbeitragsreglement[ ]474 kB
Diese Datei herunterladen (Beitrittserklärung.pdf)Beitrittserklärung[ ]42 kB
Diese Datei herunterladen (Statuten_2017.pdf)Statuten 2017[ ]393 kB

Unsere Sponsoren