Vereins-Shop

 

U9 im Einsatz in Volketswil

Sarina Bernet
08.04.2018

Turnier in Volketswil

Am Sonntag dem 8. April trafen sich um 8 Uhr morgens 10 Junioren der U8/U9 und einige Eltern im Esi um zum letzten Turnier der Saison nach Volketswil zu fahren. Dort angekommen wurde eingespielt und aufgewärmt, so dass um 8:55 auch schon das erste Spiel gegen den HC GS Stäfa starten konnte. Bei diesem Spiel wurde schnell klar, dass die Teams in der Region Zürich um einiges stärker waren, als unsere üblichen Gegner in der Ostschweiz. So ging dieses Spiel auch recht deutlich verloren, was aber auch an der Müdigkeit auf dem Spielfeld lag. Nach einigen Nachfragen unserer Junioren wurde auch klar, dass einige Spielregeln ein bisschen anders waren, als wir es uns gewohnt waren. Das wurde vor allem beim Spiel gegen den TV Uster klar, bei dem der ungewohnte Körperkontakt zu einiger Verwirrung und Unsicherheit führte. Dies war wahrscheinlich ein Mitgrund, weshalb auch dieses Spiel ziemlich deutlich verloren ging. Beim dritten und vierten Spiel gegen die beiden Mannschaften des SC Volketswil, konnte die anfängliche Müdigkeit und Verwirrtheit auf dem Spielfeld ein wenig abgelegt werden. Dennoch gelang nicht alles und auch wenn jetzt unsererseits mehr Schüsse aufs Tor kamen, muss noch an der Treffsicherheit gearbeitet werden. Dies war auch etwas, was unseren Gegnern um einiges besser gelang, weshalb auch diese Spiele verloren gingen. Um kurz vor 12 begann dann auch das letzte Spiel gegen den TV Witikon, bei dem man sich ein weniger deutliches Resultat erhoffte als bei den Spielen davor. Unsere Junioren kamen dann auch um einiges besser ins Spiel und konnten sich immer wieder freilaufen und Tore erzielen. So blieb der Match auch über die gesamte Spielzeit relativ ausgeglichen und auf beiden Seiten fielen Tore und passierten Fehler. Am Ende konnte so auch ein knapper Sieg erspielt werden, was die Niedergeschlagenheit der letzten verlorenen Spiele wieder verschwinden lassen konnte. Als Belohnung für die guten und fairen Spiele bekam jedes Kind zum Schluss ein T-Shirt mit der Aufschrift „Handball isch cool“ geschenkt, worüber die Freude natürlich gross war.
Alles in allem hat es sich trotz der Niederlagen gelohnt an diesem Sonntag nach Volketswil zu fahren. So hat es dennoch Spass gemacht und wir wissen nun, dass an der Torschusssicherheit sowie der Verteidigung in den Sommertrainings gearbeitet werden muss, aber auch, dass einiges auch schon funktionieren kann.





 

Unsere Sponsoren