Vereins-Shop

 

Chlaushöck Junioren

Christine Lässer
09.12.2017

Endlich fand dieser Event wieder einmal bei wettertechnisch passenden Rahmenbedingungen statt: Es hatte gschneit.
Die Kinder kamen zum Bahnhof Illnau, bekamen eine Chlausenmütze und schon ging es los in den verschneiten Wald.
Die Schneeballe flogen. Da wir nicht jeden Chlaus nehmen, liessen wir die "Fälschung" weiter ziehen.
In der Hütte angekommen, wartete Sonja bereits mit einem heissen Punsch auf uns. Die Schneebälle flogen wieder, bevor es eine leckere Wurst nach Wahl vom Grill gab. Die Fotoshow vom Lager durfte natürlich nicht fehlen. Die Kinder konnten sogar den Lagersong noch! Die Schneebälle flogen wieder, doch dann nahte der richtige Chlaus und alle wurden wieder in die Hütte geschickt.
Der Chlaus und der Schmutzli hatten ihre Helfer, die Tiere aus dem Wald (und auch noch ein Faultier), welche sie mit Informationen über die Kinder versorgt hatten. So wussten sie denn vieles, meist Gutes, über den GWE-Nachwuchs zu berichten. Alle erhielten ein kleines Präsent und einige Tipps mit auf den Weg. Dann machten sich der Chlaus und der Schmutzli auf den beschwerlichen Weg in ihre Waldhütte und auch die Kinder machten sich auf den Weg nach Illnau zurück. Die Schneebälle flogen wieder... vielleicht haben einige sogar das schöne Abendrot gesehen.

Im Anschluss folgte der zweite Chlaushöck mit den älteren Juniorinnen und Junioren. Auch hier flogen die Schneebälle. Im Dunkeln. Es folgten der Punsch und der Chlausbesuch. Dann gab es leckere Hamburger vom Grill. Nein, die Nüsschen durften nicht fliegen. Eine Mandarine flog doch. Auch hier liess man das Trainingslager nochmals Revue passieren und die Teams massen sich später in einem Quizz, bei dem es um Märchen, Tiere und Schokolade ging. Die einen brillierten, andere nicht so. Aber dann flogen wieder die Schneebälle, bevor es mit Fackeln zurück nach Illnau ging.

Vielen Dank an alle Helfer, die zum Gelingen dieser traditionsreichen Anlässes beigetragen haben!

Es stimmt nicht, dass
- wir den Schnee extra bestellt hatten.
- F.S. aus T. keine Mütze besitzt.
- Haare nicht gefrieren können.
- wir ab sofort mit Leuchthandbällen spielen.
- alle angemeldeten Kinder auch gekommen sind.
- alle das gewünschte Geschenklein erhalten haben. Das was andere haben, ist immer besser...
- der Samichlaus in Zukunft Grün-Weiss trägt.
- der eine oder andere als Schneemann nach Illnau zurück kam. Karotte fehlte...
- der Sack des Chlauses voller war als er ging.
- der Chlaus und der Schmutzli über die Scheidsrichterei nicht Bescheid wissen.
- alle 48 Hamburger gegessen wurden.


Unsere Sponsoren